Beatrice Sommerhalder
dipl. Therapeutin
Libellenstrasse 655
CH-5732 Zetzwil
 
Tel: 062 773 19 00
E-Mail:info@sonneschiin.ch
 
 
Farbpunktur nach
Peter Mandel
Schröpfkopfbehandlung

Wirbelsäulenmobilisation
nach Dorn

Klassische Körpermassage

EMR - Mitglied Krankenkassen anerkannt

 

counter: 1
last update:10.7.2003
design by web undsoftware GmbH

 

 
Farbpunktur, die Therapie mit Licht und Farben

                      

Das Meridiansystem entspricht einem Lichtleitsystem, durch welches Energie und Information innerhalb unseres Körpers weitergeleitet wird.
Der Heilpraktiker Peter Mandel ist der Gründer der Farbpunktur - einem Bestandteil der, von ihm entwickelten esogetischen Medizin. Diese verbindet uraltes, ewig gültiges  Wissen mit Lehren über die energetischen Zusammenhänge im Körper, wie sie z. B. die traditionelle chinesische Medizin praktiziert. Diese Komponenten bilden ein ganzheitliches Diagnose- und Therapiekonzept.
Das schrittweise Erkennen und Behandeln von Beschwerden durch alle Schichten von Körper, Bewusstsein und Unterbewusstsein ist eine der wichtigsten Eigenschaften der Farbpunktur und der esogetischen Medizin.

Kirliandiagnostik- Energetische Terminalpunktdiagnose ( ETD )
 

Die Kirlianfotografie, auch Energetische Terminalpunktdiagnose genannt, ist eine diagnostische Methode, der sich jeder Mensch völlig gefahrlos unterziehen kann.
Peter Mandel entwickelte 1973 die ETD, bei der die Verteilung der Oberflächenladungsdichte der Finger- und Zehenkuppen beider Hände und Füsse auf einem Stück Fotopapier dargestellt wird. Diese dort sichtbar gemachte Abstrahlung entsteht durch ultraschwaches Licht, das nach modernen Erkenntnissen der Biophotoneforschung, Träger des Informationsaustauschs zwischen den Körperzellen ist.
Die Auswertung eines Kirlianbildes erfolgt nach den Kriterien, Strahlungsqualität, Strahlungsphänomen, topografische Lage und Beziehung der Phänomene untereinander. Diese Kriterien geben dem ausgebildeten Therapeuten wichtige Hinweise zur Diagnose organischer und psychischer Störungen.

 

 

    

BESONDERE VORZÜGE DER ETD:

1. Die ETD gibt exakte
Energetisch-diagnostische
Hinweise- auch in Bezug auf
noch nicht spürbare Beschwerden.

2. Sie zeigt kausale Zusammenhänge zwischen
Krankheitssymptom und Ursache auf.

3. Aus dem Kirlianbild ergeben sich
eindeutige Hinweise auf erforderliche
Therapeutische Massnahmen.

4. Die unmittelbare Möglichkeit der Therapiekontrolle
mittels eines zweiten ETD - Bildes gibt Aufschluss
über die Wirkung der eingesetzten Therapie.